Top 10 der besten Profi-Fritteusen 2020

Fällt Ihnen die Wahl Ihrer neuen Friteuse schwer? Wir haben Folgendes geschrieben spezieller Einkaufsführer Profi-Fritteuse um Ihnen, mit den TOP10-Bestsellern des Augenblicks, Tests, Meinungen... Wie in alle unsere Einkaufsführerwir haben unser Bestes getan, um Ihnen bei der Auswahl der besten Profi-Fritteuse zu helfen!

Unsere Auswahl an professionellen Friteusen

Professioneller Einkaufsführer für Friteusen

Kaufanleitung: Treffen Sie beim Kauf einer professionellen Friteuse die richtige Wahl

Beim Kauf eines großen oder kleinen Haushaltsgeräts sollten Sie immer nicht nur den verfügbaren Platz für die Lagerung, sondern auch den Endzweck berücksichtigen. In der professionellen Gastronomie richtet sich die Wahl eines Kochgeräts wie der Fritteuse nach der Leistung, aber auch nach der Leistung des Geräts. Als Restaurantbesitzer sollten Sie daher alle technischen und praktischen Details dieses Kochgeräts zum Braten und Naschen kennen, bevor Sie in es investieren.

Was ist eine professionelle Fritteuse?

Ursprünglich wurde die Profi-Fritteuse für die Herstellung von Pommes Frites entwickelt. Nur eine kleine Feinheit unterscheidet diese Maschine von der traditionellen Fritteuse. Ihr eigentlicher Vorteil besteht darin, dass sie die Temperatur des Öls schnell erhöhen kann, um die zu frittierenden Lebensmittel zu garen. Sie verfügen daher über einen Behälter, der aus einem Heizgefäß besteht, in das Sie das Öl einfüllen, einer Stromquelle und einem Thermostat zur Kontrolle der Temperatur des Ölbades.
Die Profi-Fritteuse ist auch so konzipiert, dass sie den Anforderungen der Restaurantbesitzer an die Küchenausstattung gerecht wird, weshalb die Hygiene- und Sicherheitsstandards für diesen Zweck streng sind, um eine hohe Effizienz zu gewährleisten: erstens, um die Abschreibungskosten der Edelstahl-Fritteuse zu reduzieren und zweitens, um das Frittieröl wiederverwenden zu können, ohne den Geschmack der so gekochten Speisen zu verändern.

Auf dem Markt erhältliche Friteusenmodelle

Eine Profiküche ist ebenso wie ein Labor selten erweiterbar. Um den Erwartungen von Catering-Profis wie Ihnen gerecht zu werden, konkurrieren die Marken bei den Optionen und Funktionen und natürlich bei den Modellen, um die besten zu sein. Zu den beliebtesten Friteusentypen gehören die elektrische Profi-Fritteuse für den Stand, das freistehende Modell, die ölfreie Friteuse für Snacks wie Frittiertes, Churro und Chichi.

Die erste Auswahl wird für die Arbeitsplatte getroffen und besteht aus 1 bis 2 Körben, die mit Gas oder Strom betrieben werden. Die zweite kann bis zu 3 Behälter haben. Die hocheffiziente elektrische Friteuse ist in Anbetracht ihrer Frittierkapazität interessant.

Die Vorteile von Lebensmitteln

In Ihrem eigenen Interesse müssen Sie sich überlegen, wie Ihre Fritteuse betrieben wird. Dazu müssen Sie wissen, wie Sie die Energiequelle wählen können. Kurz gesagt, Sie haben die Wahl zwischen Elektro- und Gasfriteusen.

Elektrische Friteusen

Die elektrische Fritteuse ist mit einem rechteckigen, quadratischen oder runden, durch einen Widerstand beheizten Tank ausgestattet. Letzterer hat den Vorteil, dass die Temperatur gradgenau eingestellt werden kann. In einigen Fällen können Sie die Temperatur jedes einzelnen Kochtanks individuell wählen, so dass Sie mehrere Frittierarten bei unterschiedlichen Temperaturen haben.

Gas-Fritteusen

Die Gasversorgung ist beim Kauf einer Friteuse vorteilhaft, aber in diesem Fall handelt es sich eher um einen Brenner, der den Tank beheizt. Dieser Bereich verbraucht weniger Energie und ist die ideale Lösung, um langfristig Geld zu sparen. Allerdings müssen einige Einrichtungen aufgrund der Sicherheitsstandards des Gebäudes, in dem sie sich befinden, nur elektrische Geräte verwenden.

Die Wahl der Leistung und Kapazität

Die Wahl der Kapazität und Leistung einer Friteuse hängt von einander ab, so dass Sie Modelle mit einer Leistung von 2 kW bis über 90 kW finden, und dasselbe gilt für die Frittierleistung.

Die Macht

Die Leistung einer Fritteuse wird in kW pro kg gemessen, wählen Sie sie also entsprechend der Menge an Pommes frites, die Sie produzieren möchten.

Wenn das Frittieren nicht Ihre Hauptaktivität ist, entscheiden Sie sich stattdessen für eine kleine Fritteuse, mit der Sie zwischen 500 g und 1 kg Pommes frites pro Charge mit einem Energieaufwand von 3 kW zubereiten können. 5 kW-Modelle werden für das Kochen von mehr als 1,5 kg Pommes frites empfohlen. Die Mindestleistung für ein Gerät mit 2 Behältern zu je 1 kg beträgt 6 kW.

Sie können sich auch auf die Leistung der Maschine bezogen auf die Ölmenge beziehen. Für 1l Öl werden 0,7kW benötigt. 5l benötigen also 3,5kW.

Die Kapazität

Wenn es um die Kapazität dieser Catering-Einrichtung geht, hängt die Leistung einer professionellen Friteuse auch vom Produktionsvolumen ab. Neben der Anzahl der Pfannen muss man auch die Größe und das Fassungsvermögen jeder einzelnen Pfanne kennen. Während einige Modelle bis zu 5 Pfannen haben, gibt es bei anderen nur eine Pfanne. Diese sind für Betriebe zu empfehlen, in denen Frittiertes nur einen kleinen Teil der Speisekarte ausmacht.
Die Größe der Behälter ist variabel und reicht von 4l bis 12l. Für den gelegentlichen Bedarf ist eine kleine Friteuse mehr als ausreichend.
Als Anhaltspunkt kann eine Profi-Fritteuse mit einer Kapazität von 3-4l bis zu 7kg Chips pro Stunde produzieren. Eine 5l-Fritteuse kann 10kg Chips produzieren. Eine Maxi-Fritteuse mit einer Kapazität von 8 bis 10 Liter kann 15 bis 18kg Chips braten. Eine Fritteuse mit 15l Kapazität produziert 25kg Chips in einer Stunde.

Die verschiedenen Funktionalitäten der Friteuse

Für die Wartung Ihrer Küchengeräte ist die Reinigung unerlässlich. In diesem Zusammenhang bieten die Hersteller die Option eines Ablassventils an, um die Wartung dieser Küchengeräte zu erleichtern. Dank dieser Ablassfunktion ist das Entleeren der Tanks und das anschließende Wiederauffüllen einfach, schnell und völlig sicher.
Wenn sich während des Kochens Lebensmittelstücke lösen, ist eine Kaltzone speziell dafür vorgesehen, die Verkohlung zu verhindern. Dieser Teil des Heizgefäßes unterliegt nicht dem Rühren des Speiseöls auf dem Heizelement, so dass Sie zwei thermische Schichten im gleichen Ölbad haben.

Der Preis einer professionellen Fritteuse

Das Budget für die Anschaffung einer Friteuse hängt auch von der Leistung, der Kapazität und den vorhandenen Merkmalen des jeweiligen Modells ab. Für eine professionelle Küche stehen mehrere Modelle zur Verfügung. Für eine Friteuse mit 1400W und einem Infrarot-Halogen-Heizsystem sind etwa 140 Euro zu zahlen. Multifunktions- und Edelstahlmodelle werden ab 71 Euro verkauft. Sie können diese Küchenausstattung auch ab 65 Euro mit einer Leistung von 3000W und einer Zeitschaltuhr finden, ohne die Option eines Mehrschranks zu vergessen.

Top-Verkäufe

Letzte Aktualisierung: 2020-05-25 02:30:28