Bio-Rezepte: Kochtipps zur Erinnerung

Bio-Rezept-Tipp

Bio-Rezepte liegen derzeit voll im Trend! Wir lassen uns von dieser Küche verführen, die nur natürliche Produkte aus biologischem Anbau verwendet, und wir entscheiden uns dafür, gesunde und köstliche Speisen auf unsere Teller zu bringen, indem wir uns von diesen Kochtipps inspirieren lassen.

Wie koche ich Bio?

Die Aufnahme von Bio-Produkten in Ihre Ernährung verspricht viele Vorteile, da sie keine Chemikalien und andere synthetische Elemente in ihrer Zusammensetzung enthalten. Wir entscheiden uns daher nur zu kaufen Bio-Saisonprodukte und lokale Produkte und wir geben gesunden Produkten wie Hülsenfrüchten, Getreide, Vollkornweizen und Reis einen hohen Stellenwert. Obst und Gemüse, Samen und getrocknete Früchte können ebenfalls in den Korb gegeben werden, z. B. Agavensirup und Gomasio, die beiden Alternativen zu Zucker und Salz.

Bei der Auswahl der Rezepte bleiben wir bei klassischen Gerichten wie den Rouladen aus gewürfeltem Gemüse, begleitet von einer Scheibe Hecht. Liebhaber leichterer Rezepte können sich für einen Nicoise-Salat oder einen Bio-Salat aus Frischkäse, Walnüssen und frischen Kräutern entscheiden. Hühnchen- und Meeresfrüchtespiesse können grünes Wokgemüse begleiten, während eine Pfanne Tofu-Hühnchen perfekt zu Reis oder Quinoa passt. Diese Zutat spricht immer noch von Quinoa und kann wiederverwendet werden, um kleine Gemüsepastetchen oder einen Ratatouille-Gratin herzustellen. Suppen, Veloutés und Suppen sind natürlich unerlässlich, vorausgesetzt, Sie fügen dem Rezept keine Butter oder zu fettige Elemente hinzu.

Wie gewinnt man Geschmack?

Süße Gewürze, Mandeln, Cashewnüsse und Haselnüsse verleihen jedem Gericht einen knusprigen Geschmack. Sie können sie beispielsweise zu einem Salat hinzufügen, um Geschmack zu verleihen, oder sie in einer Pfanne gegrillt genießen, um ihre knusprige Seite zu genießen. Immer Apropos Bio-ProdukteGomasio, eine clevere Mischung aus Salz und geröstetem Sesam, wird wegen seiner vielen Vorteile immer beliebter. Wir bevorzugen es gegenüber traditionellem Speisesalz, um Gerichte zu bestreuen, und fügen dabei zerkleinerten Sesam hinzu, um rohes Gemüse, gedämpftes Gemüse und Gratins aufzupeppen.

Lacto-fermentierte Sojacreme kann als Beilage für eine Quiche oder einen Kuchen mit Zwiebeln und Eiern verwendet werden, während der Feinschmecker sie mit einem Schuss Olivenöl assoziieren kann. Oliven und Kräuter für eine sehr saftige Sauce. Ganzes Maismehl oder Polenta ist eine bevorzugte Begleitbasis. Polenta ist für viele seiner Vorzüge bekannt und wird mit Haselnusspüree zu Hühnerbrust oder mit Tomatencoulis und einem Spritzer Olivenöl zu rotem Fleisch kombiniert. Schließlich Ingwer, Kreuzkümmel, Zimt, Kardamom, Kurkuma und Muskatnuss eignen sich perfekt zum Würzen von gedämpftem Gemüse, Hähnchenbrust und gegrilltem Fisch.