Kochutensilien: Welches Material soll gewählt werden?

Neben dem Design und der Leistung der Kochutensilien sind die für ihre Herstellung verwendeten Materialien ein weiterer entscheidender Faktor. Sie können das Kochen, den Geschmack und die Hygiene der Gerichte beeinflussen, insbesondere aber unsere Gesundheit. Hier finden Sie Informationen zu den am häufigsten verwendeten Materialien, damit Sie die am besten geeignete Auswahl treffen können.

Kupfer: das Material großer Köche

Als ausgezeichneter Wärmeleiter ist Kupfer eines der bekanntesten Materialien in der Küche und wird von den größten Köchen empfohlen, dieses Material im Vintage-Look fördert authentisches und gesundes KochenSobald Sie grünliche Ablagerungen auf Ihrem Kupfergeschirr feststellen, denken Sie über eine Erneuerung nach.

Kleiner Tipp: Kupferkochgeschirr kann durch Einreiben mit Zitronensaft effektiv gepflegt werden.

Natürliches Gusseisen: perfekt zum Kochen

Natürliches Gusseisen leitet wie Kupfer die Wärme perfekt zum gleichmäßigen Kochen. Es hat den unbestreitbaren Vorteil, keine gesundheitsschädlichen Substanzen herauszulassen. Auf die gleiche Weise, kaum abgenutzt, garantiert es eine lange Lebensdauer der Utensilien. Dieses Material, das an die Küche unserer Großmütter erinnert, verleiht Ihrer Küche ein leicht rustikales Flair. Ausgezeichnete Antihaftbeschichtung, es begrenzt auch die Zugabe von Fett zu unserer Küche. Im Gegensatz zu Kupfer ist natürliches Gusseisen-Kochgeschirr für alle Teller geeignet. Nur sind sie ziemlich schwer. Für ihre Wartung müssen sie nach jedem Waschen getrocknet und geölt werden.

Edelstahl: eine langfristige Option

Wie das natürliche Gusseisen ist auch der rostfreie Stahl unschädlich, da er die Hitze gleichmäßig verteilt und so ein perfektes Garen ohne Gefahr für unsere Gesundheit ermöglicht. Außerdem ist der rostfreie Stahl eines der bevorzugten Materialien der größten Köche. Er ist unbestreitbar effizient beim Garen, unabhängig von der Art des Gerichtes. Bei dieser Art von Material bleiben die Lebensmittel nicht am Boden der Geräte haften. Es ist jedoch ratsam, Vorsichtsmaßnahmen für empfindliche Gerichte wie Fisch zu treffen. Entscheiden Sie sich vorzugsweise für das Garen bei niedriger Hitze. Unveränderlich, Edelstahl ist für alle Arten von Platten geeignetEs ist spülmaschinenfest und sehr leicht zu reinigen (leicht abrasiver Schwamm).

Unser Ratschlag: Wenn Sie davon träumen, eine Küche zu haben, die einer professionellen Küche ähnelt, entscheiden Sie sich für Zubehör aus rostfreiem Stahl. Zögern Sie vor allem nicht, Ihre Backformen Sie können qualitativ hochwertige Produkte zu sehr attraktiven Preisen finden.

Aluminium: leicht und praktisch

Leichtigkeit und Praktikabilität sind die Stärken von Aluminiumutensilien. Außerdem rosten sie nicht und sind spülmaschinenfest. Ebenso leitet dieses Material Wärme besser als Edelstahl und natürliches Gusseisen. Nur sollte es aufgrund bestimmter Gesundheitsrisiken vermieden werden, Lebensmittel direkt mit Aluminium in Kontakt zu bringen.

Keramik: robust und natürlich

Keramik wird seit Jahrhunderten verwendet, um Speisen warm und geschmackvoll zu halten, ohne dass dafür anmutige Materialien benötigt werden. Es werden nur unglasierte Keramik-Utensilien ohne Aluminiumboden empfohlen.

Nun, da Sie eine Vorstellung von den beliebtesten Materialien für Küchenutensilien haben, welche Beschichtung Sie für Ihre Töpfe und Pfannen wählen sollten?